Porenbetonentsorgung mit Ihrem Porenbetoncontainer

Wir bieten Ihnen kostengünstige und bundesweite Entsorgung mit fachgerechter Beratung.

Was ist Ytong, Poren- & Gasbeton?

Porenbeton / Gasbeton ist ein hochporöser, mineralischer Baustoff, das durch chemisches Aufschäumen einer Mörtelmischung erzeugt wird. Grundlagen sind Kalkmörtel, Kalkzementmörtel bzw. Zementmörtel. Im Wesentlichen hergestellt aus einer Mischung aus den Rohstoffen (Brannt)Kalk, Wasser und Quarzsand.
„Ytong“ (offizielle Schreibweise ist der Name in Grossbuchstaben „YTONG“) ist der Markenname der Firma Xella mit Sitz in Duisburg, die Porenbeton hergestellt.
Porenbeton stellt keinen Beton im eigentlichen Sinne dar, weil er keine für Beton charakteristischen Bestandteile wie Kies oder Sand, also körniges Gestein enthält, sondern aus einem quarzhaltigen Sandmehl besteht. Dieser mineralische Leichtbaustoff wird durch ein aufblähendes Verfahren porosiert und mittels Dampfhärtung gefestigt. Trotz der porösen Struktur zählt Porenbeton zu den massiven Baustoffen und kann dank einer sogenannten Bewehrung überraschend große Zugkräfte aufnehmen und ermöglicht dadurch vielseitige Einsatzgebiete sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

Wo fällt Porenbeton / Gasbeton an?

Porenbeton / Gasbeton wird bereits seit Jahrzehnten eingesetzt und erfährt besondere Beliebtheit, seit 1995 die Wärmeschutzverordnung eingeführt wurde, da sich dieser Baustoff hervorragend für die Wärmedämmung verarbeiten lässt. Die Materialstruktur von Porenbeton ist, wie der Name bereits verrät, durch viele kleine Poren gekennzeichnet. Diese Poren ermöglich die hohe Wärmespeicherkapazität. Daher werden Porenbetonsteine vor allem im Bauwesen in Hauswänden eingesetzt. Porenbetonabfall tritt somit vorrangig bei Abbruch- und Sanierungsarbeiten sowie beim Neubau an.

Was darf in den Container?

Erlaubt bei Ytong, Poren- & Gasbeton

✓ Blocksteine / Plansteine

✓ Gasbeton-Steine

✓ Ytong™-Elemente

✓ Fertigbauteile aus Porenbeton

✓ Porenbeton

✓ Bimsstein

Nicht erlaubt sind alle anderen Materialen sowie gefährliche Abfälle

✘ Asbest

✘ Baumischabfall

✘ Bauschutt

✘ Dämmwolle / Glaswolle

✘ Erdaushub

✘ Siedlungsabfälle

✘ Altmetall

✘ Dachpappe

Diese Liste beinhaltet nur eine Reihe an Beispielen von Stoffen, die nicht in den Container gefüllt werden dürfen. Bei Unsicherheit über einen Stoff, der hier nicht aufgeführt ist, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice.

Wie entsorge ich Ytong, Poren- & Gasbeton?

Egal, ob Gasbeton, Porenbeton, Blocksteine oder Bimsstein, wir entsorgen schnell und günstig. Die Kosten für die Entsorgung von Porenbeton hängen vom Standort, der Qualität der Abfälle und der Kubikmeter-Anzahl ab.
Entsprechende Abfallcontainer für Gasbeton / Porenbeton lassen sich problemlos und zu einem kleinen Preis beim Containerdienst von Clearago mieten.
Das geht schnell in wenigen Schritten hier auf unserer Internetseite und bietet Ihnen einen sehr günstigen Preis. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein:

Bei der Bestellung müssen Sie darauf schauen, welche Art von Porenbeton Sie entsorgen möchten.
Mehr Informationen und eine detaillierte Anleitung wie Sie Ihren Container befüllen finden Sie in unseren Stell- und Befüllungsbedingungen.
Sie sind sich nicht sicher, welche Abfallart Sie auswählen sollen? Lassen Sie sich doch von unseren Experten per E-Mail oder Telefon beraten. Wir sind gerne für Sie da.

Welchen Container soll ich wählen?

Porenbeton / Gasbeton Container kann man aufgrund des Gewichts von 3m³ bis maximal 15m³ mieten. Bei den Containern gibt es zwei Arten: Absetzcontainer und die etwas größeren Abrollcontainer. Absetzcontainer können Sie bis zur Größe von ca. 3m³ bis 10m³ mieten, die Abrollcontainer von 10m³ bis 15m³. Jedoch gibt es hier auch Unterschiede je nach Region. Bei Ihrer individuellen Suchanfrage werden Ihnen die verfügbaren Container in Ihrer Region und die entsprechenden Größen sofort gezeigt.

Absetzcontainer

Absetzcontainer

Absetzcontainer gibt es bis zu Größen von ca. 10m³. Diese Container werden generell bei wenig Abstellplatz benutzt, da sie bei größeren Größen eher in die Höhe anstatt in die Breite gehen. Aus diesem Grund kann es schwieriger sein die großen Absetzcontainer zu beladen. Je nachdem welche Möglichkeiten man besitzt und wie viel Platz man zur Verfügung hat, kann es deshalb besser sein, sich für einen Abrollcontainer zu entscheiden.

Abrollcontainer

Abrollcontainer

Abrollcontainer gibt es in größeren Größen bis zu 40m³ (bei Porenbeton nur bis 15m³). Diese werden bevorzugt gemietet, wenn mehr Platz zum Abstellen besteht. Denn Sie sind eher flach und nehmen somit mehr Platz in Anspruch. Das erlaubt allerdings auch für eine leichtere Befüllung. Wir raten deshalb trotz des etwas höheren Preises aus praktischen Gründen zum Abrollcontainer.

Wie viel kostet ein Container für Ytong, Poren- & Gasbeton?

Die Kosten eines Containers variieren je nach Abfallart, Containergröße und gewünschter Lieferadresse, bzw. Bundesland und Stadtgebiet.

Die Preise für Porenbeton starten bei:

Wie buche ich meinen Clearago Container?

Für genaue Preise für Ihr Liefergebiet, geben Sie bitte Ihre Postleitzahl im folgenden Feld ein. Daraufhin müssen Sie nur noch Ihre Kontaktdaten sowie das gewünschte Liefer- und Abholdatum eingeben und können Ihren Container innerhalb von wenigen Minuten online buchen. Die Zahlung ist per Kreditkarte, PayPal, Sofort Überweisung, Vorkasse und bei entsprechender Bonität auch per Rechnung möglich – für Gewerbekunden sogar mit Zahlungsziel von bis zu 30 Tagen.

Was passiert mit Ytong, Poren- & Gasbeton nach der Entsorgung?

Grundsätzlich ist es preislich günstiger, Ytong, Poren- & Gasbeton getrennt zu sammeln und entsorgen. Sortenreiner Porenbeton / Gasbeton kann wieder als Produktionsrohstoff verwendet werden. Die Porenbetonreste, die aus wirtschaftlichen oder Qualitätsgründen nicht getrennt in Herstellerwerke zurückgeführt werden können, können problemlos auf Deponien der Deponieklasse 1 abgelagert und entsorgt werden.

Gesetzliche Kennzeichnung im Abfallverzeichnis (AVV)

Abfallschlüssel Abfallbezeichnung
17 Bau- und Abbruchabfälle (einschließlich Aushub von verunreinigten Standorten)
17 08 Baustoffe auf Gipsbasis
17 08 01* Baustoffe auf Gipsbasis, die durch gefährliche Stoffe verunreinigt sind
17 08 02 Baustoffe auf Gipsbasis mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 08 01 fallen
Kundenberater

Benötigen Sie Hilfe? Wir beraten Sie gerne

Montag – Freitag, 07:00 – 17:00 Uhr

rund um die Uhr